Archiv der Kategorie: Institució Cultural de Les Corts

Zu Besuch in Sant Cugat del Vallès

recepci-casal-catal-colnia_26305481490_o[1]

Zur Tradition gehört es schon, dass wir bei unseren Vereinsreisen einen Ort außerhalb von Barcelona besuchen. Begleitet wurden wir von Mitgliedern unseres Partnervereins Institucio Cultural de Les Corts (ICC) In diesem Jahr hatte uns die Bürgermeisterin von Sant Cugat, Mercé Conesa, eingeladen, ihre Stadt mit dem wunderschönen Kloster zu besuchen. Im Rathaus  wurden wir von ihr und der Kulturdezernentin Carmela Fortuny empfangen.

(Foto: Stadt Sant Cugat)

 

 

Advertisements

Zu Gast bei der Deutschen Welle in Bonn

Eine etwas andere Besichtigung in Bonn hatten die Sänger des Chors der Deutschen Welle für die Gäste aus Barcelona und Köln vorbereitet. Zuerst die Besichtigung der Deutschen Welle, ein wunderbares Essen in der berühmten Kantine ( ein Dank an das Küchenteam!) und im Anschluss Führungen durch den Park vom Kanzleramt bis zum Haus der Geschichte. Nach einem gesungenen Abschied ging es mir der KD wieder zurück nach Köln.

(zum Vergrößern der Bilder bitte einzeln anklicken)

Dom – Hansesaal – St. Barbara

Im Dom zum zweiten mal zu singen ist eine große Ehre ( fast Tradition), im Rathaus im Hansesaal von Bürgermeister Bartsch offiziell begrüsst zu werden auch. „Am Dom ze Kölle“ zu singen war eine echte Herausforderung für unseren Partnerverein ICC Tempus Musici, toll gemeistert.
Das Konzert mit der Deutschen Welle toll. Gesungene Partnerschaft!

Partner aus Les Corts in Barcelona sind in Köln!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

 

Erster Besuch des ICC war ein großer Erfolg

Ende vergangenen Monats hatten wir das große Vergnügen unseren Partnerverein, die Institució Cultural de les Corts (ICC) aus Barcelona, in Köln begrüßen zu dürfen. Während seines dreitägigen Besuchs gab der Kammerchor des ICC mehrfach sein Können zum Besten. Nach einer Einstimmung am Freitag im Kölner Dom stand ein Empfang im Historischen Rathaus auf dem Programm. Eine Stärkung gab es anschließend im ‚Consilium‘, wo die ehemaligen Oberbürgemeister der Stadt, Norbert Burger und Fritz Schramma, sowie zahlreiche Gäste unter anderem einer katalanische Version der ‚Ode an die Freude‘ lauschen konnten.

ICC im Kölner Dom

ICC im Kölner Dom

ICC im Rathaus

ICC im Rathaus

Norbert Burger

Norbert Burger

Kammerchor singt "Ode an die Freude"

Kammerchor singt "Ode an die Freude"

Bernhard "Felix" von Grünberg

Bernhard "Felix" von Grünberg

Angela Kanya mit Fritz Schramma

Angela Kanya mit Fritz Schramma

Am Wochenende gab der Chor Konzerte in Linz am Rhein und Köln-Dünnwald. In beiden Fällen bildeten romanische Kirchen die Rahmen der Gesangsvorträge. Die Veranstaltung am Sonntag fand im Rahmen eines dreisprachigen Gottesdienstes statt, der von Pater Juan Maria Garcia Latorre geleitet wurde. Nach der Messe führte uns Franziskanerpater Ralf durch Sankt Nikolaus. Pater Garcia Latorre kümmerte ich derweil um eine Paella für ein gemeinsames Mahl im nahegelegenen Pfarrheim.

Konzert St. Martin, Linz

Konzert St. Martin, Linz

Konzert St. Nikolaus, Dünnwald

Konzert St. Nikolaus, Dünnwald

Führung mit Pater Ralf

Führung mit Pater Ralf

Pater Garcia Latorre bereitet Paella zu

Pater Garcia Latorre bereitet Paella zu

Heike Keilhofer mit dem Leiter des Chors Enric Estany i Illa

Heike Keilhofer mit dem Leiter des Chors Enric Estany i Illa

Kölle Alaaf!

Kölle Alaaf!

Gruppenbild mit Pater Ralf

Gruppenbild mit Pater Ralf

Am Montag besuchte der Kammerchor des ICC die Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn. Empfangen wurde er durch den Leiter, Dr. Stephan Koppelberg, der Mitglied der Städtepartnerschaft ist.

Besuch der Vertretung der Europäischen Kommission

Besuch der Vertretung der Europäischen Kommission

Update! Programm zum Besuch des ICC

Der Besuch unseres Partnervereins Institució Cultural de les Corts (ICC) aus Barcelona rückt näher. Wir laden Sie herzlich zu den drei Konzerten des Kammerchors des ICC ein!

Konzert Kölner Dom, 22.07.11

Konzert St. Martin, Linz am Rhein, 23.07.11

Konzert St. Nikolaus, Köln Dünnwald, 24.07.11

Zum kompletten Programm ↑

Verschwisterung mit ICC

Am 14. Mai wurde die Verschwisterung unseres Vereins mit der Institució Cultural de les Corts (ICC) offiziell gemacht. Im Bürgerzentrum Can Deu in Barcelona unterzeichneten die beiden Vorsitzenden Carme Jimenez (ICC) und Angela Kanya-Stausberg die Gründungsurkunde. Am Festakt nahmen auch die beiden Gründer der Städtepartnerschaft Norbert Burger und Pasqual Maragall teil. Die beiden ehemaligen Bürgermeister hatten die Verbindung 1984 initiiert.

Die Gastgeber aus Barcelona boten der aus Köln angereisten Delegation ein anspruchsvolles Programm. Geboten wurden eine Theateraufführung und ein Auftritt des Kammerchores der ICC. Im Gegenzug eröffnete die Kölner Künstlerin Gerda Laufenberg eine Ausstellung mit ihren Werken. Anlässlich der Verschwisterung fertigte sie eine grafische Darstellung der Partnerstädte an.

Kammerchor ICC

Der Kammerchor des ICC

Bilder Laufenberg

Ausstellung von Gerda Laufenberg

Die Verschwisterung der beiden Vereine soll zu einer intensiveren Beziehung beider Städte und Kulturen beitragen. Der offizielle Festakt im Kölner Rathaus findet am 22. Juli statt.

Unsere Seite der Partnerschaft ↑
Programm mit dem ICC im Juli ↑

Vorstand in Barcelona – Verschwisterung mit Institució Cultural de Les Corts – Preis für Heike Keilhofer

Anfang November weilten Angela Kanya und Heike Keilhofer in Barcelona, um unsere Kontakte zum Institució Cultural de Les Corts auszubauen. Ergebnis der Unterredung mit dieser Einrichtung ist eine Verschwisterung im kommenden Jahr und damit ein enger kultureller Austausch. Die Institutició ist besonders in den Bereichen Theater und Musik tätig.

Da der Bau der Sagrada Familia mittlerweile schnell voranschreitet und die Kirche am 07. November durch Papst Benedikt XVI. offiziell geweiht wurde, stand ein Besuch von Gaudis Meisterwerk selbstverständlich auf dem Programm. Rafa Heberling stellte uns Bilder des Gebäudes sowie des Besuchs von Angela an der Seite des Barceloneser Bürgermeisters Jordi Hereu und des Architekten Jordi Bonet i Armengol zur Verfügung. Jordi Bonet i Armengol ist seit 1987 einer der Koordinatoren der Bauarbeiten am Tempel der Heiligen Familie.

Am 12. November wurde Heike dann durch das Institut de Protecció Exterior de la Cultura Catalana (IPECC) der Preis Josep M Batista i Roca verliehen. Mit dieser Ehrung wurde ihr Engagement zur Föderung der katalanischen Kultur in Deutschland gewürdigt. Der Preis erinnert an Josep M Batista i Roca, den wissenschaftlichen Begründer der Anthropologie in Katalonien.

Sagrada Familia

Sagrada Familia

Angela Kanya mit Jordi Hereu (re.) und Jordi Bonet i Armengol (li.)

Angela Kanya mit Jordi Hereu (re.) und Jordi Bonet i Armengol (li.)

Bei der Preisverleihung

Bei der Preisverleihung

Übergabe Premi Josep M. Batista i Roca  an Heike Keilhofer

Übergabe Premi Josep M. Batista i Roca an Heike Keilhofer