Archiv der Kategorie: Kultur

Viele Besucher bei #BooksAndRoses

#BooksAndRoses Danke an den Buchladen Neusserstr. und Dorothee Junck für 70 📚 als #Blinddate, den Besuch des #KatalanischesKulturzentrumKöln den Einsatz unserer Mitglieder und die vielen wunderbaren Lieblingswörter der Gäste! #SantJordi2018 fast wie in #Barcelona

Advertisements

28.4.2018 #BooksAndRoses mit Buchladen Neusserstr in Köln-Nippes

Am Samstag 28.4.2018 von 10 h bis 17 h feiern wir mit unserer Stammbuchhandlung in Buchladen Neusserstr Köln Nippes #SantJordi2018 . Am Welttag ( 23.4.) des 📚und der 💗 kauft und schenkt man sich in Katalonien 🌹und 📚. Wer ein Buch kauft, bekommt die Rose von uns geschenkt. Kommt vorbei. Büchertipps haben wir natürlich auch und jede Menge Infos über unsere Partnerstadt #Barcelona.

📍Neu: Wir suchen euer Lieblingswort. Schreibt es uns auf unsere Facebook-Seite oder twittert das Wort an @KoelnBarna #SantJordi2018 #BooksAndRoses #Lieblingswort

Books and Roses / St. Jordi

29597647_1708778259159887_4593053361596983639_n#BooksAndRoses
Am 23. April ist der „Tag des Buches“. Wir sind natürlich wieder dabei und feiern den Tag des 📚 wie immer in unserer Stammbuchhandlung Buchladen Neusser Straße (Köln-Nippes) am Samstag, den 28.4. von 10:00 bis 17:00 Uhr mit ganz vielen Büchern und 🌹 und unseren Lesezeichen.

Wir freuen uns auf euch.

Stolperstein in Barcelona angekommen

Mit unsere Partnerstadt Barcelona verbindet uns eine gemeinsame Geschichte, die viele gar nicht kennen. Warum also nicht ein Austausch der Geschichte, denn Erinnerungskultur ist wichtig.

Die Idee einen Stolperstein zu finanzieren wurde im Februar 2016 geboren und er sollte für jemanden sein, an dessen Leben die Deutsche und die Spanische Geschichte erklärt werden kann. Es sollte ein symbolischer Stolperstein werden und wir haben uns für Lluís Companys Jover entschieden. Der letzte frei gewählte Präsident Kataloniens vor dem Bürgerkrieg floh ins Exil nach Paris, wurde dort von der Gestapo verhaftet, ausgeliefert an das Franco Regime und von diesem in Barcelona erschossen.

Im Januar 2018 ist der Stolperstein in Barcelona angekommen und wird hoffentlich bald von Gunter Demnig verlegt werden können. In der Zwischenzeit hat er eine kleine Rundreise gemacht und war dabei, als der Stolperstein für Neus Catala verlegt wurde. Die heute 103-jährige hat das KZ Ravensbrück überlebt und war lange im Exil, bis sie wieder in ihre Heimat zurück konnte. Vor ihrem Monument, die Hände, die zusammenhalten, so wie Partnerstädte das tun sollten, fanden wir den passenden Ort, um unseren Stolperstein zu präsentieren. Hoffentlich kann er bald in Barcelona verlegt werden.

Ein Dank an das Memorial Democratic de Catalunya für die Unterstützung und an Gunter Demnig für seine wunderbare Arbeit.

Ehrenamtstag 2017

Fast alle Partnerstädte vereint am Alter Markt – am Ehrenamtstag kann man mit Istanbul, Turin, Tunis, Wolgograd, Turku und natürlich auch mit uns ins Gespräch kommen. Heute könnten wir bei strahlender Sonne sogar einige Katalanen beim Städtetripp darüber informieren, dass Barcelona Partnerstadt vor Köln ist.

Stadtarchiv Köln

Nach dem Einsturz des Archivs gibt es bis zur Fertigstellung des Neubaus in Köln-Porz ein Gebäude, in dem geborgene Dokumente bearbeitet und restauriert werden und am Heumarkt ist die Ausstellung. Historisches Archiv Stadt Köln Ein Besuch lohnt sich !

Teilnahme von 8 Kölner Städtepartnerschaftsvereinen an den Schull- un Veedelszöch

Link zu den Videos der Köln-Barcelona-Gruppe auf Facebook

Begeisterte Gesichter der Mitglieder bei Jaume Plensa’s Gesichtern

Jaume Plensa – Die innere Sicht

41dw20bi6pl-_sy429_bo1204203200_JAUME PLENSA – DIE INNERE SICHT

In enger Zusammenarbeit mit dem Künstler entstand exklusiv für das Max Ernst Museum die Ausstellung „Jaume Plensa – Die innere Sicht“.

Der 1955 in Barcelona geborene Katalane zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Bildhauern weltweit.Das Max Ernst Museum präsentiert zahlreiche Werke von Jaume Plensa zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Darunter sind eigens für die Ausstellung realisierte Werke wie eine umfangreiche Installation mit 14 Holzköpfen, drei Wandzeichnungen sowie mehrere großformatige Skulpturen, an denen der Künstler bis kurz zuvor in seinem Atelier in Barcelona gearbeitet hat. Sie offenbaren, wie er seine Werkstoffe instrumentalisiert, um sie durch die Verbindung von Materie und Gedanken poetisch und sinnlich aufzuladen. Die geschlossenen Augen seiner Kopfdarstellungen evozieren Stille, Versunkenheit und Traum: „Die innere Sicht“.

Wir haben eine Führung für bestellt.

20.11.2016 um 15.30 Uhr

Es können noch Anmeldungen bei Angela Kanya-Stausberg angenommen werden.

Max Ernst Museum Brühl
Comesstraße 42/Max Ernst Allee 1
50321 Brühl

23. April! Jetzt wird gefeiert! St. Jordi in Barcelona, Books&Roses und der Welttag des Buches

Diesmal gibt es am 23ten keine Buchempfehlung, sondern wir feiern das Buch direkt vor Ort. In Barcelona! Unsere Vereinsreise 2016 findet jetzt in Barcelona statt, zum Welttag des Buches und Feiertag in unserer Partnerstadt. Es ist DAS Ereignis im ganzen Jahr und wir feiern mit. Folgt uns auf Twitter @KoelnBarcelona und dem ‪#‎BooksAndRoses‬ oder schaut unter www.booksandroses.cat statt, wo in eurer Nähe Veranstaltungen sind.

Schickt uns Fotos von St. Jordi und Buchempfehlungen.

Auf Facebook, Twitter und hier im Blog findet Ihr Impressionen von St. Jordi: