Archiv der Kategorie: Barcelona

Ausstellung „Barcelona“ im Lichthof Köln Sülz

Barcelona1 Barcelona2Ausstellungseröffnung zu Thema „Barcelona“ am 6.12.2015 im Lichthof Köln Sülz, Lotharstraße 14-18. Die Vernissage beginnt ab 11:00 Uhr

Advertisements

…und immer wieder am 23ten: #BooksAndRoses im November

#BooksAndRoses
#SantJordi2016
#Lesetipp für den #Winterbeginn:

51MmtVOF-xL._SX414_BO1,204,203,200_Gaudí

Maria Antonietta Crippa (2015)

Eine kleine Lektüre, um einfach mal in diesen turbulenten Zeiten zu entspannen: Gaudis Architektur.

Sagrada Familia, Park Güell, Casa Batlló, Casa Milà? – Wer kennt sie nicht, die berühmten Bauwerke von Gaudí?
Gaudí war bekannt für seinen eigenwilligen Stil von organisch wirkenden Formen. Die Bauwerke wurden in der katalanischen Variante des Jugendstils errichtet. Typische Merkmale sind geschwungene Linien, unregelmäßige Grundrisse und naturnahe weiche Formen mit landschaftlichen Motiven. Dabei wurden oft Keramikfliesen verwendet.

Inhalt: Eine fundierte Einführung zu Herkunft, Leben und Werk von Gaudí  und die Hauptwerke in chronologischer Reihenfolge  Informationen zu Auftraggebern, architektonischen Voraussetzungen, Schwierigkeiten und Problemlösungen bei der Umsetzung eine Liste ausgewählter Arbeiten und eine Karte mit den Standorten der besten und bekanntesten Bauwerke sowie zahlreicher Abbildungen.


Die Story dahinter:

Man nehme … eine Palette Bücher und verfeinere sie mit duftenden Rosen. Dann alles vor einer aufregenden Kulisse servieren und voilá, die Feier kann beginnen: Am 23. April wird in Katalonien der Schutzpatron Sant Jordi (Hl. Georg) geehrt. Dieser besondere Festtag wird am „Internationalen Tag des Buches“ durch die Zugabe von Rosen und Büchern mit einem romantischem Flair versehen. Männer werden Bücher geschenkt, Frauen mit Rosen bedacht. Ein Tag für Verliebte.

Um Ihnen und uns die Wartetzeit bis zum nächsten 23. April zu versüßen, gehen wir mit Ihnen immer am 23ten eines Monats auf die Entdeckungsreise zu spannender Literatur…


…und immer wieder am 23ten: #BooksAndRoses im Oktober

#BooksAndRoses
#SantJordi2016
#Lesetipp für #kühle Herbstage:

Die Barcelona Triologie von Carlos Ruiz Zafon

Der Schatten des Windes
Der unvergessliche Roman eines einzigartigen Erzählers – Carlos Ruiz Zafóns Welterfolg
An einem dunstigen Sommermorgen des Jahres 1945 wird der junge Daniel Sempere von seinem Vater an einen geheimnisvollen Ort in Barcelona geführt – den Friedhof der Vergessenen Bücher. Dort entdeckt Daniel den Roman eines verschollenen Autors für sich, er heißt ›Der Schatten des Windes‹, und er wird sein Leben verändern …

Carlos Ruiz Zafón eroberte mit seinem Buch die Herzen leidenschaftlicher Leser rund um den Globus. ›Der Schatten des Windes‹ bildet den Auftakt eines einzigartigen, fesselnden und berührenden Werks, er ist der erste seiner vier großen Barcelona-Romane. Auf ›Der Schatten des Windes‹ folgten ›Das Spiel des Engels‹ und ›Der Gefangene des Himmels‹. Der vierte und abschließende Band ist in Arbeit.

Das Spiel des Engels
›Das Spiel des Engels‹ erklomm Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste und behauptete sich über 40 Wochen lang auf der Liste.
Wir schreiben das turbulente Jahrzehnt vor dem Spanischen Bürgerkrieg, als alles aus den Fugen gerät. Die Bevölkerung Barcelonas explodiert, die Stadt expandiert, Gaudí erschafft seine Kathedrale, Banden kontrollieren ganze Stadtviertel und die Anarchisten zünden ihre Bomben. Der junge David Martín fristet sein Leben als Autor von mysteriösen Kriminalromanen und Detektivgeschichten. Als ernsthafter Schriftsteller verkannt, von einer tödlichen Krankheit bedroht und um die Liebe seines Lebens betrogen, scheinen seine großen Erwartungen sich in nichts aufzulösen. Doch einer glaubt an sein Talent: Der mysteriöse Verleger Andreas Corelli macht ihm ein Angebot, das Verheißung und Versuchung zugleich ist. David kann nicht widerstehen und ahnt nicht, in wessen Bann er gerät…
Mit unwiderstehlicher erzählerischer Kraft lockt uns Carlos Ruiz Zafón wieder auf den Friedhof der Vergessenen Bücher: mitten hinein in einen Kosmos voller Spannung und Phantastik, Freundschaft und Liebe, Schrecken und Intrige.

Der Gefangene des Himmels
Der packendste und temporeichste Roman des großen Carlos Ruiz Zafón, der mit den beiden Weltbestsellern ›Der Schatten des Windes‹ und ›Das Spiel des Engels‹ Millionen Leser auf der ganzen Welt in den Bann schlug. Jäh wird das traumschöne Barcelona aus dem Schlummer gerissen und zum Schauplatz eines rasanten Abenteuers: Als Fermín, ein charmanter Herumtreiber, überraschend Besuch von einem mysteriösen Fremden bekommt, holen ihn finstere Intrigen aus der Zeit des Spanischen Bürgerkriegs ein. Sie bedrohen nicht nur sein Leben und Liebesglück, sondern schlingen sich bald auch um das Glück seiner Freunde … Spannender als je zuvor entführt uns Carlos Ruiz Zafón mit erzählerischem Furor in eine magische Geschichte von Verfolgung, Liebe und Freundschaft.

Viel Spaß bei #BooksAndRoses


Die Story dahinter:

Man nehme … eine Palette Bücher und verfeinere sie mit duftenden Rosen. Dann alles vor einer aufregenden Kulisse servieren und voilá, die Feier kann beginnen: Am 23. April wird in Katalonien der Schutzpatron Sant Jordi (Hl. Georg) geehrt. Dieser besondere Festtag wird am „Internationalen Tag des Buches“ durch die Zugabe von Rosen und Büchern mit einem romantischem Flair versehen. Männer werden Bücher geschenkt, Frauen mit Rosen bedacht. Ein Tag für Verliebte.

Um Ihnen und uns die Wartetzeit bis zum nächsten 23. April zu versüßen, gehen wir mit Ihnen immer am 23ten eines Monats auf die Entdeckungsreise zu spannender Literatur…


Köln Marathon 2015

Marathon1 Marathon2Empfang der Marathonläufer aus verschiedenen Partnerstädten.

Mit dabei: Vier Läufer aus Barcelona mit Bürgermeister Dr. Ralf Heinen, vom Verein Köln-Barcelona waren Ulrike Hildebrandt und Angela Kanya-Stausberg anwesend.

…und immer wieder am 23ten: #BooksAndRoses im August

#BooksAndRoses
#SantJordi2016
#Lesetipp für den #Spätsommer:

11931692_957187720989171_26095982_nUnsere Buchempfehlung für August #BooksAndRoses

Idefonso Falcones
Die Kathedrale des Meeres
Scherz Verlag
Der historische Roman stand bei seiner Erscheingung (und Übersetzung) 2007 sofort auf der Hitliste.

Der Roman spielt im 14. Jahrhundert und beschreibt den Bau der Kirche „Santa Maria del Mar“ und die damaligen gesellschaftlichen Strukturen in Spanien und Barcelona. Spanien, feudal organisiert und im Gegensatz dazu das freie Barcelona, von den Ständen organisiert.
Geschrieben wurde der Roman übrigens von einem Juristen.
Idefonos Falcones leitet eine eigene Kanzlei und schreibt, vor Beginn seiner „normalen“ Arbeit, Romane.

Den Juristen konnte er als Schriftsteller nicht ganz weglassen, denn der Roman ist nicht nur eine hervorragende Beschreibung der Architektur der Kirche (die übrigens zeitgleich mit dem Dom gebaut wurde), sondern bietet einen guten Eindruck der historischen Rechtsgeschichte.

Wer unseren Verein schon länger begleitet kann sich vielleicht noch erinnern:
2009 war Idefonos Falcones zu Gast in Köln. Zusammen mit Franz Schätzing hat er im Hansesaal im Kölner Rathaus aus seinem Roman vorgelesen, während Schätzung aus Tod und Teufel vorlas.

 #BooksAndRoses

Die Story dahinter:

Man nehme … eine Palette Bücher und verfeinere sie mit duftenden Rosen. Dann alles vor einer aufregenden Kulisse servieren und voilá, die Feier kann beginnen: Am 23. April wird in Katalonien der Schutzpatron Sant Jordi (Hl. Georg) geehrt. Dieser besondere Festtag wird am „Internationalen Tag des Buches“ durch die Zugabe von Rosen und Büchern mit einem romantischem Flair versehen. Männer werden Bücher geschenkt, Frauen mit Rosen bedacht. Ein Tag für Verliebte.

Um Ihnen und uns die Wartetzeit bis zum nächsten 23. April zu versüßen, gehen wir mit Ihnen immer am 23ten eines Monats auf die Entdeckungsreise zu spannender Literatur…


…und immer wieder am 23ten: #BooksAndRoses im Juli

#BooksAndRoses
#SantJordi2016
#Lesetipp für den #Sommerurlaub:

41kh9iyHdcL._SX316_BO1,204,203,200_Lyrik von Miquel Martí i Pol: Buch der Einsamkeiten (Edition Delta) und La fàbrica (MaroVerlag)

Miquel Martí i Pol
Der katalanische Lyriker Miquel Martí i Pol (1929 bis 2003) wurde in einem kleine katalanischen Dort (Roda de Ter) geboren. Er erlebte als Kind den Spanischen Bürgerkrieg und die Franco-Diktatur. Als  14-jähriger begann er in einer Textilfabrik zu arbeiten. An Tuberkulose erkrankt, musste er mit 19 Jahren eine Ruhepause einlegen, die er dazu nutze, Weltliteratur zu lesen. Er begann zu schreiben und Übersetzungen anzufertigen. Seine Texte handelten vom Leben der einfachen Leute, der schweren Arbeit in der Fabrik, aber auch der Gemeinschaftssinn, der dort herrschte.

Miquel Martí i Pol war ein enger Freund von Josep (Pep) Guardiola, den man in Deutschland eher als Trainer des FC Barcelona und des FC Bayern München kennt. Der Verein Köln-Barcelona hat zusammen mit dem www.BuchladenNippes.de eine Lesung mit Daniel Martinez veranstaltet: „Pep Guardiola – So geht moderner Fußball“ beschreibt eher das Leben des populären Trainers. Das Pep Guardiola nicht nur „Fußball kann“ wissen die meisten in unserer Partnerstadt Barcelona natürlich. Bei uns bekannt wurde es erst im letzten Monat, als er im Literaturhaus München aus dem Buch der Einsamkeiten vorgelesen hat.

Das Literaturhaus München schreibt: “ Der Fußball-Trainer und der Volksdichter – ein ungleiches Freundespaar, aber eines, das eng verbunden war. So hat Guardiola in seiner Zeit als Trainer des FC Barcelona Gedichte von Martí i Pol vorgelesen, um seine Spieler zu motivieren. Und immer wieder hat er das Gespräch mit dem Dichter gesucht, hat sich mit ihm ausgetauscht, über das Leben, das Spiel und die Kraft der Phantasie, die einen Sieg oft erst möglich macht. Verbunden hat sie außerdem die Sprache Kataloniens.

Wer sich die Lesung nochmal ansehen möchte, kann diesem Link folgen.

Auf Deutsch erschienen sind folgende Werke von Miquel Martí i Pol:

La fàbrica. Zweisprachig. Aus dem Katalan. von Johannes Hösle. Maro-Verlag, Augsburg 2014.
Parlavà-Suite gefolgt von Jemand wartet & Buch der Einsamkeiten. Zweisprachig. Aus dem Katalan. von Juana & Tobias Burghardt. Ed. Delta, Stuttgart 2012.
Liebe Marta & Haikus in Kriegszeiten. Zweisprachig. Aus dem Katalan. von Juana und Tobias Burghardt. Ed. Delta, Stuttgart 2010.
Der Bereich aller Bereiche & nach allem. Zweisprachig. Aus dem Katalan. von Juana und Tobias Burghardt. Mit einem Nachw. von Alberto Szpunberg. Ed. Delta, Stuttgart 2007.

Viel Spaß bei #BooksAndRoses


Die Story dahinter:

Man nehme … eine Palette Bücher und verfeinere sie mit duftenden Rosen. Dann alles vor einer aufregenden Kulisse servieren und voilá, die Feier kann beginnen: Am 23. April wird in Katalonien der Schutzpatron Sant Jordi (Hl. Georg) geehrt. Dieser besondere Festtag wird am „Internationalen Tag des Buches“ durch die Zugabe von Rosen und Büchern mit einem romantischem Flair versehen. Männer werden Bücher geschenkt, Frauen mit Rosen bedacht. Ein Tag für Verliebte.

Um Ihnen und uns die Wartetzeit bis zum nächsten 23. April zu versüßen, gehen wir mit Ihnen immer am 23ten eines Monats auf die Entdeckungsreise zu spannender Literatur…


Katalonien im Spanischen Superwahljahr 2015 – Eine Region und Bürgerbewegung mit Bekenntnis zu ihrer europäischen Identität

Ort: IHK Köln, Mertens-Saal, Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln

Datum: Freitag, 26. Juni 2015 von 17 h bis 19 h

Barcelona, die Partnerstadt von Köln, steht im Mittelpunkt der politischen Auseinandersetzungen zwischen Spanien und Katalonien.
In Katalonien mahnt eine starke Bürgerbewegung das Recht auf „nationale Selbstbestimmung“ an. Insbesondere seitdem Versuche zur Reform des Regionalstatuts, also einer Art „Landesverfassung“, gescheitert sind, hat dieses Verlangen zugenommen.

Auch die politisch Verantwortlichen in Katalonien haben sich dieser Forderung angeschlossen und streben ein Referendum über den Verbleib der Region im spanischen Staat an. Da sich die Zentralregierung in Madrid bisher weigerte, über die Abhaltung einer solchen Abstimmung zu verhandeln, wird es in Katalonien im Herbst zu vorgezogenen Parlamentswahlen kommen, deren Ausgang eine Grundsatzentscheidung über die künftige Stellung der Region bringen sollen. Voraussichtlich Ende des Jahres werden für ganz Spanien ebenfalls Parlamentswahlen stattfinden. Deren Ergebnis wird ebenfalls Rückwirkungen auf die Entwicklungen in Katalonien haben.

Vor diesem Hintergrund stellen sich nicht zuletzt folgende Fragen:
Wo steht der katalanische Unabhängigkeitsprozess?
Welche Szenarien ergeben sich angesichts der Wahlen in Katalonien und Spanien?
Kann das Autonomiemodell erneuert werden, gibt es Chancen für einen spanischen Föderalismus
oder steuert Katalonien auf die Unabhängigkeit zu?
Welche Auswirkungen haben die Entwicklungen in Katalonien auf die Europäische Union
und auf Deutschland?

Um diesen und anderen Fragen nachzugehen, möchten wir Sie herzlich zu einem interessanten Vortrag mit anschließender Diskussion einladen.

Referent: Dr. Kai-Olaf Lang Stiftung Wissenschaft und Politik
Moderation: Heike Keilhofer Verein Köln-Barcelona
Grußwort: Alexander Hoeckle IHK Köln, Geschäftsführer International und Unternehmensförderung

Anmeldungen unter: info@koeln-barcelona.de

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu einem kleinen Umtrunk ein.

…und immer wieder am 23ten: #BooksAndRoses im Juni

11037709_889795241062734_2505828005002775016_n

Dorothee Junck, Heike Keilhofer und Wibke Ladwig

Warum heißt die Hälfte aller Bars in Barcelona „Frankfurt“? Woher kommt der Boom der Schokolade in der Stadt, und warum schreiben die Bewohner Barcelonas nie ihren Namen aufs Klingelschild? Dieses Buch führt Sie an Orte der katalanischen Hauptstadt, die Sie in herkömmlichen Reiseführern vergeblich suchen.

Lesetipp: 111 Orte in Barcelona, die man gesehen haben muss (Dirk Engelhardt, 2013) Link

 


Die Story dahinter:

Man nehme … eine Palette Bücher und verfeinere sie mit duftenden Rosen. Dann alles vor einer aufregenden Kulisse servieren und voilá, die Feier kann beginnen: Am 23. April wird in Katalonien der Schutzpatron Sant Jordi (Hl. Georg) geehrt. Dieser besondere Festtag wird am „Internationalen Tag des Buches“ durch die Zugabe von Rosen und Büchern mit einem romantischem Flair versehen. Männer werden Bücher geschenkt, Frauen mit Rosen bedacht. Ein Tag für Verliebte.

Um Ihnen und uns die Wartetzeit bis zum nächsten 23. April zu versüßen, gehen wir mit Ihnen immer am 23ten eines Monats auf die Entdeckungsreise zu spannender Literatur…

 


 

Flug ‪4U9525‬ Barcelona-Düsseldorf

Wir sind alle wohlauf. Niemand unserer Mitglieder, Familienangehörige oder Freunde waren auf dem Flug von Barcelona nach Düsseldorf.
Wir danke allen, die gestern sofort an uns gedacht haben.

Unser tiefes Mitgefühl allen Angehörigen der Opfer. Unsere Gedanken sind bei ihnen.

Moltes gracies per les vostres trucades d’ahir. Estem tots be i ningú de la nostra associació, familiars o amics estaba al avió. Sentim una profunda tristesa i els nostres pensaments están amb les families de les victimes.

Muchas gracias por vuestras llamadas. Estamos todos bien. Sentimos una tristeza profunda por la muerte de tanta gente y queremos acompañar las familias de las victimas con nuestro pésamen.

Hotline zum Flug ‪#‎4U9525‬; 030- 5000 3000

Ausstellung Espai habitable – Wohnraum Barcelona am 02.09.14 im Barceló

Ausblicke aus dem Wohnraum Barcelona in die Partnerstadt nach Köln.

Am Dienstag fand im Barceló die Vernissage zur Ausstellung „Wohnraum – Barcelona“ statt. Dieses Ausstellungsprojekt wird von uns, dem Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln-Barcelona, im Rahmen unseres 30-jährigen Jubiläums betreut.

Kommt vorbei und bewundert die Werke der katalanische Künstlerin Gemma Barbany. Bis zum 02.01.2015 habt ihr Zeit

Vielen Dank an Rheinstil, Köln fotografiert und Ifolor für die Unterstützung und Vermittlung und auch einen großen Dank an den Mieterverein Köln, der sich ganz besonders um den Wohnraum in Barcelona bemüht und dort gerade einen Mieterverein gründet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.